HanseCom Forum 2020

It’s my ride: meine Mobilität bestimme ich!

HanseCom Forum 2020 - Save the date

Digitalisierung ist wichtiger denn je – das haben die Entwicklungen des Jahres 2020 eindringlich bewiesen. Verkehrsunternehmen, die digital gut aufgestellt sind, konnten und können die Auswirkungen der aktuellen Situation und die damit verbundenen Herausforderungen an den ÖPNV weit besser meistern als andere.

Digitaler Vertrieb, mobile Ticketing, modulare Mobilitätsplattformen, innovative Mobilitätskonzepte … aus guten Vorsätzen müssen jetzt Projekte werden! Denn Kunden wollen von A nach B, mit dem Verkehrsmittel ihrer Wahl: heute so, morgen anders und übermorgen kombiniert.

Dafür brauchen sie leistungsstarke Mobilitätsdienstleister, die ihnen alle Angebote aus einer Hand bieten: mit Suchen, Buchen und Ticketkauf – einfach, schnell und mit nur einer Registrierung.

Unter dem Motto „It’s my ride: meine Mobilität bestimme ich!“ diskutiert das HanseCom Forum 2020 aktuelle Praxisprojekte, Trends und Technologien, die Verkehrsunternehmen beim Wandel zum service- und kundenorientierten Mobilitätsanbieter unterstützen.

Save the Date

HanseCom Forum - Datum

12. + 13. November 2020

Zum Kalender hinzufügen 2020-11-12 09:00 2020-11-13 14:00 Europe/Berlin HanseCom Forum 2020 Sofitel Hamburg Alter Wall, Alter Wall 40, 20457 Hamburg HanseCom Public Transport Ticketing Solutions GmbH sebastian.siemers@hansecom.com

Das erwartet Sie:

Dies ist ein erster Einblick in das Programm, welches gerade weiter ausgearbeitet wird. In Kürze aktualisieren wir diese Übersicht mit weiteren hochkarätigen Referenten und inspirierenden Themen.

Vom Verkehrsverbund zum Mobilitätsverbund: Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) befindet sich im Wandel und nimmt auf diesem Weg die umfassenden Chancen wahr, die neue Mobilitätsformen bieten.

Gleichzeitig bietet uns die Entwicklung im digitalen Vertrieb völlig neuen Zugang zu unseren Fahrgästen - und umgekehrt potenziellen Kunden einen unkomplizierten Zugang zum System des öffentlichen Nahverkehrs.

Es gibt bereits mehrere bundesweite Initiativen, über Plattformen Interoperabilität im ÖPNV zu organisieren - und damit dem öffentlichen Nahverkehr mit Blick auf die Fragen moderner Mobilität auch künftig eine zentrale Rolle zuzusichern. Der HVV ist Teil dieser Diskussion.

Im HVV sind mehr als 20 Verkehrsunternehmen organisiert. Das Besondere: Die IT-Kompetenzen als Grundlage einer umfassenden Digitalisierung sind dezentral zwischen dem HVV und den Verkehrsunternehmen verteilt. Wir stehen damit vor der spannenden Herausforderung, ein gemeinsames Digitalisierungskonzept auf den Weg zu bringen.

Die wesentlichen Fragen in diesem Zusammenhang sind:

  • Wie ist der Wandlungsprozess zu einem Mobilitätsverbund zu organisieren?
  • Wie ist der Weg vom konventionellen Vertrieb zum digitalen Vertrieb?
  • Wie fügt sich dieser Prozess in die bundesweite Diskussion ein?
  • Wie sind diese Fragen in einem Verkehrsverbund zu beantworten?

#wienbleibtmobil

Lernen Sie die Digitalisierungs-Tanzschritte, mit denen Wien und die Wiener Linien mobil bleiben. Die aktuelle Coronakrise als eine Chance nutzen, um intern und extern digitaler zu werden und so KundInnen (wieder)zugewinnen oder auch besser zu servicieren. Touchless und more touchless zu werden muss keinen Nachteil bedeuten.

Gemeinsam stark – Synergien bei der Umsetzung der digitalen Vertriebsstrategien von Rheinbahn und WSW mobil
Andrea Wirth, Bereichsleiterin Marketing & Vertrieb, Rheinbahn & Ralph Birkenstock, Leiter Marketing & Vertrieb, WSW mobil

Der Vortrag blickt auf die Entwicklungen des Jahres 2020 zurück, das ganz unter dem Eindruck der Covid19-Pandemie stand. Möller beleuchtet die Folgen für das Vertrauen und die Begeisterung der Kunden in ihren ÖPNV sowie die notwendigen Konsequenzen für das Handeln der Verkehrsunternehmen. Ökologische und wirtschaftliche Nachhaltigkeit machen, so Möllers These, diese Konsequenzen aus. „Nachhaltigkeit beinhaltet zum Beispiel Kooperationsbereitschaft mit Dritten. Vom Start-up bis zum globalen Partner. Finanzierung, Regulierung und Effizienz sind dabei die Felder, die die nächsten Jahre im ÖPNV bestimmen“, so Alexander Möller.

Ulrich Sieg, ehemaliger Vorstand der Hamburger Hochbahn, diskutiert mit wichtigen Branchenvertretern aktuelle Trends und Herausforderungen der Mobilitätsbranche.

Über das HanseCom Forum –
Erfahrungsaustausch im ÖPNV

Das HanseCom Forum findet zum 7. Mal statt und hat sich in den letzten Jahren als Plattform zum Erfahrungsaustausch über innovative Projekte, Lösungen und Trends mit Schwerpunkt Vertrieb im ÖPNV etabliert. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm mit Praxisberichten von Verkehrsunternehmen, Vorträgen von Branchenexperten und Impulsen zu neuen Technologien.

Der Erfahrungsaustausch und Dialog steht beim HanseCom Forum im Mittelpunkt. Nutzen Sie die Veranstaltung für Gespräche und zum Netzwerken. Der erste Konferenztag klingt mit einem Abendevent in lockerer Atmosphäre aus.

Zielgruppe: Entscheider und Verantwortliche mit Fokus Digitalisierung, Marketing, Mobilitätsplanung, Strategie und Vertrieb im ÖPNV.

Sie kennen das HanseCom Forum
noch nicht?

Erhalten Sie Eindrücke vom HanseCom Forum 2019 mit Programm, Teilnehmerstimmen, Fotos und vielem mehr.

Zum Rückblick

Anmelden – sichern Sie sich Ihren Platz!

Melden Sie sich jetzt zum HanseCom Forum 2020 an. Die Teilnahme ist kostenfrei*.

Teilnahmebedingungen:
*Die Teilnahme am HanseCom Forum ist kostenlos für Verkehrsunternehmen (i. S. d. VDV ), Verkehrsverbünde, Verbände, Behörden, Forschungseinrichtungen, Hochschulen, Standardisierungsgremien und Presseunternehmen. Für alle anderen Teilnehmer fällt eine Teilnahmegebühr von 890 € zzgl. MwSt. an.

Sollten Sie nach bestätigter Anmeldung doch nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, schicken Sie uns bitte Ihre schriftliche Stornierung bis zum 28.10.2020 an marketing@hansecom.com . Bei Rücktritt vor dem 28.10.2020 werden die Teilnahmegebühren voll erstattet. Danach wird bei Stornierung oder Nichterscheinen die volle Teilnahmegebühr fällig.

Für kostenlos registrierte Teilnehmer fällt bei Stornierung ab dem 28.10.2020 oder Nichterscheinen eine Gebühr von 200 € zzgl. MwSt. an. Es kann jederzeit ein Ersatzteilnehmer benannt werden.

Die Verpflegung während der Veranstaltung sowie beim Abendprogramm am 12.11.2020 ist inbegriffen. Reise-, Übernachtungs- und alle weiteren Kosten werden von den Teilnehmern selbst getragen.

Teilnehmer verpflichten sich, den aktuellen, für die Stadt Hamburg geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus Folge zu leisten. HanseCom wird alle Teilnehmer rechtzeitig vor der Veranstaltung über die entsprechenden Vorschriften und Maßnahmen informieren.

HanseCom behält sich das Recht vor, die Veranstaltung zu einem anderen Termin und an einem anderen Veranstaltungsort durchzuführen, sofern die Veranstaltung aufgrund Verschulden Dritter oder anderer, nicht durch HanseCom beeinflussbarer Faktoren nicht am vorgesehenen Termin und vorgesehenem Veranstaltungsort stattfinden kann.

** Pflichtfeld.

Um Ihre Anmeldung bearbeiten zu können, erheben und verarbeiten wir die eingetragenen Daten. Diese verwenden wir zur Organisation der Veranstaltung und zum Versand von veranstaltungsrelevanten Materialien sowie der Ankündigung weiterer Veranstaltungen von HanseCom oder anderen Unternehmen der INIT Gruppe. Sie haben die Möglichkeit, der Nutzung Ihrer Daten zu diesen Zwecken jederzeit zu widersprechen, indem Sie eine E-Mail mit Ihrem Widerspruch an marketing@hansecom.com senden. In diesem Fall werden wir die Zusendung weiterer Informationen unverzüglich beenden und Ihre Daten löschen.

Im Rahmen der Veranstaltung werden Bild-, Ton- und Lichtbildaufnahmen zur Berichterstattung durch den Veranstalter und ggfs. durch die Presse gefertigt. Mit Ihrer Anmeldung und Teilnahme stimmen Sie deren Veröffentlichung zu.

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Hinweis zum Coronavirus

Die Veranstaltung wird unter Beachtung der ggf. am 12.-13.11.2020 geltenden Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus der Stadt Hamburg durchgeführt. Wir und die Veranstaltungspartner werden die Hygiene- und Abstandsvorgaben einhalten, sind dabei aber auf Ihre Mithilfe angewiesen. Über die ggf. zu befolgenden Schutzmaßnahmen informieren wir Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung.

Derzeit ist eine Maskenpflicht beim Betreten des Hotels vorgesehen. Das Mittagessen findet an 2er Tischen statt, um auch hier den Mindestabstand von 1,50 m zu wahren. Pausensnacks werden direkt am Platz eingedeckt und Getränke im Veranstaltungsraum zur Verfügung gestellt. Kaffee und Tee werden von einem Hotelmitarbeiter im Foyer gereicht. Um die Nachverfolgbarkeit zu gewährleisten müssen sich alle Teilnehmer mit Vor- und Nachname, Anschrift und Telefonnummer registrieren.

Hotelempfehlungen

In folgenden Hotels haben wir für Sie ein begrenztes Zimmerkontingent zum Abruf reserviert.

Stichwort:
HanseCom Forum 2020

Bis zum 01.10.2020:

Sofitel Hamburg Alter Wall
Alter Wall 40
20457 Hamburg
+49 40 369500
H5395@sofitel.com
EZ: 160 €/Nacht
zzgl. Frühstück 20 € p. P.

Bis zum 14.10.2020:

ibis Hotel Hamburg City
Amsinckstr. 3
20097 Hamburg
+49 40 3099860
H8740-re@accor.com
EZ: 95 €/Nacht
DZ: 122 €/Nacht
inkl. Frühstück

Bis zum 14.10.2020:

Lindner Hotel Am Michel
Neanderstr. 20
20459 Hamburg
+49 40 307067680
info.hamburg@lindner.de
EZ: 149 €/Nacht
inkl. Frühstück

Anreise

So kommen Sie zur Veranstaltung:

Mit ÖPNV
Vom Hbf: U-Bahn-Linie U3
Richtung „Schlump – Barmbek“,
Haltestelle: Rödingsmarkt
(ca. 4 Min. Fahrtzeit)

Parken
Tiefgarage des Hotels mit 65 Stellplätzen
Kosten: max. 26,00 €/Tag
Alternativ: Deutsch-Japanisches Zentrum
(max. 22,00 €/Tag)

Anreise

So kommen Sie zur Veranstaltung:

Mit ÖPNV
Vom Hbf: U-Bahn-Linie U3
Richtung „Schlump – Barmbek“,
Haltestelle: Rödingsmarkt
(ca. 4 Min. Fahrtzeit)

Parken
Tiefgarage des Hotels mit 65 Stellplätzen
Kosten: max. 26,00 €/Tag
Alternativ: Deutsch-Japanisches Zentrum
(max. 22,00 €/Tag)